Bundesverband Medienbildung

Der Bundesverband Medienbildung ist die politische Vertretung der Vernetzungsinitiative Medienbildung Jetzt!". In dieser Vernetzungsinitiative tauschen sich die österreichischen Medienbildnerinnen und Medienbildner aus. Der Bundesverband Medienbildung vertritt die gemeinsam formulierten Interessen der Initiative.

Medienbildnerinnen und Medienbildner vermitteln in der professionellen pädagogischen Arbeit Medienbildung und Medienkompetenz. Die Praxisfelder umfassen Kindergarten, Jugendarbeit, Medienarbeit, Schule, Ausbildung, Hochschule und Erwachsenen- und Weiterbildung. Medienbildung zielt auf einen selbstbestimmten und selbstverantworteten Umgang mit Medien. Medienkompetenz ermöglicht die fundierte Reflexion und kreative Gestaltung von Medien.

Der Bundesverband Medienbildung sieht die Vermittlung von Medienbildung und Medienkompetenz als wesentlichen Beitrag zur Bildung der Menschen und zur Entwicklung der Wissensgesellschaft an. Daher ist die Vermittlung von Medienbildung eine öffentliche Aufgabe und erfordert eine öffentliche Finanzierung. Um dieser Aufgabe gerecht werden zu können, ist eine fundierte Ausbildung erforderlich, in der die Vielfalt der Medienwelten und Medienkulturen ebenso berücksichtigt wird wie die Vielfalt der individuellen Medienpraktiken.

Der Bundesverband Medienbildung tritt daher für einen Ausbau der öffentlich finanzierten Vermittlung von Medienbildung und Medienkompetenz und die Weiterentwicklung des Tätigkeitsprofil der Medienbildnerinnen und Medienbildner ein.